Home
Biographie
Repertoire
CD's&DVD's
Audio
Video
Kontakt News&Gallery Gesangsunterricht  Links

Stefan Unterleithner, Bass-Baritone Pressfoto: ©Foto Nelson
English version click here

Stefan Unterleithner, geb. in Wien, studierte zunächst am Konservatorium der Erzdiözese Wien sowie am Konservatorium für Musik und dramatische Kunst Sologesang, Klavier und Orgel bis er Schüler des international renommierten Bassisten Kammersänger Peter Wimberger (Wiener-Staatsoper, Metropolitan Opera New York) wurde.

Neben dem Abschluss des Jus-Studiums in Wien setzte Stefan Unterleithner seine Ausbildung zum Bass-Bariton fort und war außerdem Meisterschüler der spanischen Starsopranistin Montserrat Caballe in Zaragoza, Spanien, die besonders den Farbenreichtum und die klare Durchschlagskraft seiner Stimme schätzte.

Sein Repertoire umfasst neben Rollen wie Graf in Hochzeit des Figaro, Minister in Fidelio, Tonio in Pagliacci, Banco in Macbeth, Escamillo in Carmen auch dramatische Partien von Wagner und Strauss, so etwa Johanaan in Salome oder Wotan in Rheingold. Seine Stimme umfasst als Bass-Bariton sowohl die Bass- wie auch die Bariton Lage und ermöglicht es ihm daher italienische Bass-Partien, wie auch reine Bariton Rollen zu gestalten. Als Konzertsänger umfasst sein Repertoire auch Sakralmusik von Haydn, Rossini, Mozart und Schubert. Im Bereich der Oper setzt sich die Stimmentwicklung in Richtung der Partien von R. Wagner, R. Strauss fort.

Sein Rollendebut galt der Partie des Banco in Verdis Macbeth in London. Zukünftige Projekte umfassen die Partie des Wotan in Rheingold und Johanaan in Strauss Salome, sowie Konzerte in München, Wien und St. Petersburg.        

Bisherige Auftritte:

London (St. James Piccadilli, Kings-Theatre, Clapham), English Opera Singers: Debut als Banco in Verdis Macbeth sowie Debut als Renato in Un Ballo in Maschera, G.Verdi
Zaragoza (Auditorio Zaragoza)
Barcelona (Torre Catalunya)
Padua (Teatro G. Verdi)
Bologna (Teatro Communale)
Muenchen (Bruno Walter Saal, Freunde der Musik, Wolfrathshausen, Opernwerkstatt, Pasing)
Hamburg (Opernhalle, Axel-Springer Haus)
Wien (Salvator-Saal, Erbahr-Saal, Peterskirche, Augustiner Kirche, Kirche der barmherzigen Brueder, Spanish Riding School / Les Miserables (Javert))
Rom (Auditorio Cavour und Sala Baldini)
Catania (Teatro Massimo Bellini)
Passau (Schloss Freudenhain)
Funchal (Teatro Municipal, Madeira Casino, Madeira Carlton)
Los Angeles (Laguna Beach-Concert Hall)
Jerusalem (American Colony-Hall)
Venedig (Mestre) (Sala Rossini)
Neapel (Sala Donizetti)
Ravello (Villa Ruffolo, Grande Auditorio, R. Wagner)
Baden-Baden (Festspielhaus)
St. Petersburg (St. Stanislaus und White Hall)

Salzburger Festspiele 2016

Osterfestspiele Baden-Baden 2015, 2017

Pfingstfestpiele Baden-Baden 2016